Ein brennender Lastwagen hat die Saarautobahn unmittelbar am deutsch-luxemburgischen Grenzübergang den ganzen Nachmittag über blockiert. Auf deutscher Seite musste die Autobahn A 8 bei Perl in beiden Richtungen gesperrt werden.

Ursache war ein Motorbrand bei einem Lastwagen, der bald auf das gesamte Fahrzeug übergriff. "Die Hitze war so stark, dass Teile des Fahrzeugs durch die Luft flogen. Wir mussten dann beide Fahrtrichungen sperren", sagte ein Polizist des Verkehrskommissariats im saarländischen Merzig.

Auch die Ladung des Lastwagens – etwa 40 Tonnen Altkleider – fing schnell Feuer. Durch die Hitze wurde die Fahrbahndecke derart beschädigt, dass die Autobahn in Richtung Merzig noch mindestens einen Tag gesperrt bleibt. Dort müssen am Donnerstag die Arbeiter neuen Belag auftragen. In Richtung Luxemburg wird die Sperrung gegen 18.30 Uhr aufgehoben. Während der Sperrung wird der Verkehr über eine Landstraße umgeleitet.