Abgepasst nach Arztbesuch Mutter nach Deutschland verschleppt und vergewaltigt
28.07.2009 - 16:56 UHR

In Tschechien hat ein Mann eine ihm unbekannte Mutter (39) und deren zwei Kinder (3 u. 4) entführt und in den Raum Regensburg verschleppt.

Völlig aufgelöst meldete sich die Frau beim Notruf der Polizei in der Oberpfalz und teilte den Beamten mit, dass sie und ihre beiden Kinder gegen 17 Uhr im westböhmischen Cheb/Eger auf offener Straße von einem unbekannten Mann entführt worden seien.

Mit einem spitzen Gegenstand bedrohte der Mann die Frau und forderte sie auf, ihn über die Grenze nach Bayern in Richtung Regensburg zu fahren. Während der Fahrt wollte er dann weiter nach Regensburg gebracht werden.

Unterwegs vergewaltigte der Mann die 39-Jährige in der Nacht zum Dienstag, wie die Regensburger Kripo mitteilte.

In der Nähe des Regensburger Autobahnkreuzes ließ der 30-jährige Täter die drei Opfer dann allein und flüchtete.

Nach aufwendiger Suche mit einem Hubschrauber, Spezialhunden und einem großen Aufgebot an Polizisten wurde die Frau unweit der Anschlussstelle Regensburg-Süd an der A 93 gefunden. Offenbar blieben die drei Entführten körperlich unverletzt. Die Kinder wurden jedoch vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

Bei der anschließenden Fahndung konnte der Mann, der sich in einem Waldstück versteckt hatte, festgenommen werden, teilte die Regensburger Kripo mit.

Der 30-jährige Tscheche hat die Frau nach den Ermittlungen auf dem Weg vom Arzt abgepasst. Nach etwa vier Stunden endete das Martyrium.

Gegen den Tschechen wird nun wegen Vergewaltigung, Freiheitsberaubung und weiterer Straftaten ermittelt.