Die FKK-Route führt von Dankerode zur Wippertalsperre Nacktwanderweg im Harz eröffnet

Darauf haben die deutschen FKK-Fans lange gewartet: Im Harz wurde endlich Deutschlands erster offizieller Nacktwanderweg eröffnet, seit Sonntag hängen die ersten Hinweisschilder.

Der Weg führt von Dankerode (Sachsen-Anhalt) zur Wippertalsperre und zurück – insgesamt 18 Kilometer dürfen völlig textilfrei bewandert werden.

Und damit sich die angezogenen Wandersleute und Spaziergänger nicht erschrecken, gibt es für sie sogar extra Hinweisschilder. Die nette Warnung darauf: „Willst Du keine Nackten sehen, darfst Du hier nicht weitergehen.“ Wer kein Problem mit nackten Tatsachen hat, ist natürlich trotz Klamotten willkommen.

Der Initiator des Naturistenstiegs ist Heinz Ludwig, ein Campingplatzbetreiber aus Dankerode. Dank ihm heißt es ab sofort im Harz also Nacktwanderung statt Nachtwanderung!

Wenn Sie keine Wanderschuhe besitzen, aber dennoch nackt Sport treiben möchten, finden Sie oben weitere Tipps für Freizeitspaß im Adamskostüm.