150 000 Blitze!
Tropen-Gewitter über Deutschland




Vier Tote + Hunderte Verletzte + Millionenschäden

Berlin – Über 150 000 Mal zuckten sie an diesem Wochenende am Himmel zwischen Bayern und Berlin: Blitze! Bis zu 30 000 Grad heiß. Tausende wurden aus dem Schlaf gerissen. Tief „Lisa“ sorgte für das blitzreichste Unwetter seit Jahren.

TROPEN-GEWITTER ÜBER DEUTSCHLAND!

Erst war es schwül-warm. Dann kamen die Gewitter. 33 Liter Regen pro Quadratmeter. Tausende Polizeieinsätze, vier Tote, Hunderte Verletzte, Stromausfälle, blockierte Bahngleise, Schäden in Millionenhöhe.

In Bamberg (Bayern) wurde eine Autofahrerin (24) von einem entwurzelten Baum erschlagen. Auf einem Golfplatz in Hessen wurden drei Frauen vom Blitz erschlagen, eine schwer verletzt.

Beim „With Full Force“ Festival in Roitzschjora (Sachsen) schlug ein Blitz in die Tribüne ein – durch den Stromschlag wurden einige Besucher sogar durch die Luft geschleudert. 51 Verletzte, neun davon schwer. In Heidenheim (Baden-Württemberg) fegte der Sturm die Zelte auf einem Rockfestival weg. Zehn Verletzte.

Bei einem Unfall auf der A 7 bei Würzburg kam eine Frau bei Regen und Hagel von der Fahrbahn ab, knallte gegen einen Baum. Schwer verletzt!

In Bayern und Baden-Württemberg stürzten Bäume auf Gleise und Oberleitungen. Die ICE-Strecken München–Stuttgart und Hamburg–Berlin waren für Stunden gesperrt.

In Gundelfingen (Bayern) wurde eine Frau von einer herumfliegenden Bühnenkulisse eingeklemmt, brach sich mehrere Rippen.

Die Kieler Innenstadt wurde unter Wasser gesetzt. Autos konnten nicht mehr passieren.

In Falkenberg (Sachsen) brannten drei Einfamilienhäuser und ein Bungalow. Schaden: 100000 Euro.

Bleibt das Wetter so unheimlich?

Clemens Grohs von Wetterspiegel.de; „Im Süden und Osten gibt es bis Mittwoch immer wieder Gewitter. Danach überall freundlich und warm.“