Erste Prognosen Europawahl: Droht Union Debakel?
SPD, FDP, Linke legen zu

Die kommende Europawahl (7. Juni) könnte für die Union ein Debakel werden!

Nach einer neuesten Prognose der parteiübergreifenden Bürgerinitiative Europa-Union Deutschland (Predict09.eu) fällt die die CDU um 8,8 Punkte auf 27,7 Prozent! Die bayerische CSU verschlechtert sich leicht, müsste mit 6,8 Prozent die bundesweite 5-Prozent-Hürde aber nicht fürchten. Auch die Grünen verschlechtern sich den Berechnungen zufolge leicht auf 9,7 Prozent.

Gewinner sind die SPD, FDP und Linke! Sie fahren der Prognose zufolge bei den deutschen Wählern deutliche Stimmengewinne ein.

Demnach würde im Vergleich zur Wahl 2004 die SPD um 7,2 Prozentpunkte auf 28,7 Prozent zulegen. Die FDP würde sich um 7,3 Punkte auf 13,4 Prozent und die Linke um 4,3 Punkte auf 10,4 Prozent verbessern.

EU-weit sieht die Prognose die Mitte-Links-Parteien zu den Mitte-Rechts-Parteien aufschließen. Größte Fraktion im Europäischen Parlament bliebe dennoch die konservativ-christdemokratische EVP-ED, ungeachtet einer möglichen Abspaltung der konservativen Gruppen aus Großbritannien und Tschechien. Rechts- und Linksaußen-Parteien sowie Europaskeptiker spielen der Studie zufolge auch nach der Wahl keine tragende Rolle.

„Predict09.eu“ stützt sich nach eigenen Angaben auf Umfrageergebnisse aus den einzelnen Mitgliedstaaten. Der deutschen Prognose liegt beispielsweise eine repräsentative Infratest-Umfrage mit gut 1000 Teilnehmern von Anfang April zugrunde.