Lewandowski-Zoff geht weiter Polen-Boss droht Dortmund!


Dortmunds Hängepartie mit Polen-Star Robert Lewandowski (21) – jetzt wird ANGEBLICH auch die Konkurrenz wieder munter.

Zumindest, wenn man Posens Klub-Präsident Jacek Rutkowski glauben kann...

Lewandowski-Zoff geht weiter. Polen-Boss droht Dortmund!

Und zwar mit einem neuen Mitbewerber. In einem Interview mit der polnischen Sporttageszeitung „Przeglad Sportowy“ lässt sich Rutkowski wie folgt zitieren: „Der Manager eines großen Klubs, der nicht aus dem Osten kommt, hat angerufen und gesagt, dass er Herrn Watzke vom BVB locker überbieten kann. Wir haben ihn an Roberts Berater Kucharski verwiesen...“

Zur Erinnerung: Borussia ist sich mit Lewandowski und auch Lech Posen in allen Punkten einig. Der Nationalspieler soll 4,5 Mio Euro kosten und für vier Jahre unterschreiben.

Trotzdem ist der Transfer noch immer nicht perfekt. Grund: Polen-Meister Posen will ein Handgeld an Kucharski und Lewandowski nicht zahlen. Obwohl Lech schon vor zwei Jahren vertraglich zugesichert hatte, sie bei einem Wechsel des Stürmers mit je zehn Prozent an der erzielten Ablösesumme zu beteiligen. Rund 900 000 Euro, die Posen plötzlich nicht mehr blechen will.

Polen-Boss Rutkowski droht dem BVB mit neuen Konkurrenten. Und treibt so auch das Machtspiel mit Lewandowski-Berater Kucharski auf die Spitze. Sollten sich die beiden Parteien nicht endlich einigen, könnte der Poker ausufern.

BVB-Boss Hans-Joachim Watzke (51) bleibt vorerst gelassen: „Für uns ist alles geregelt. Wir sind mit Spieler und Verein einig. Ich gehe fest davon aus, dass Lewandowski kommt.“

Das hoffen die BVB-Fans auch...