Merkholtz
Vier Einbrecher verhaftet


Die Polizei hat am Dienstag nach einer Verfolgung vier Täter festgenommen. Sie erhielten einen Termin beim Untersuchungsrichter.

Die Täter stehen unter dem Verdacht, in Merkholtz in die Kirche eingedrungen zu sein und dabei den Opferstock entwendet zu haben. Des weiteren sollen sie mehrere Wagen aufgebrochen haben. Sie hatten es dabei unter anderem auf Navigationsgeräte, Erkennungstafeln und Schraubenschlüssel abgesehen. Einige Einwohner, die durch Geräusche und einen bellenden Hund wach geworden waren, sahen wie die vier Männer die Flucht ergriffen.

Die Zeugen riefen die Polizei um Hilfe, so dass rasch eine Verfolgung aufgenommen werden konnte. Drei Einbrecher konnten in der Nähe von Kautenbach in einem Waldstück gestellt werden. Ihr Komplize wurde nur wenig später am Bahnhof in Wiltz dingfest gemacht werden. Die Viererbande erhielt anschließend einen Termin beim Untersuchungsrichter. Die Täter haben sich bei der Verfolgung leicht verletzt. Auch ein Polizeibeamter zog sich leichte Verletzungen zu. Ein Teil des Diebesguts wurde am frühen Morgen aufgefunden.