Exhibitionismus
Sittenstrolch erneut unterwegs


In der Hauptstadt wurde am Dienstag kurz nach Mitternacht eine Frau, die mit ihrem Hund in der Giaccomo-Rossini-Straße spazieren ging, von einer unbekannten Person angesprochen. Der Mann wollte wissen, ob sie ihn nach Hause begleiten wolle. Die Frau verneinte, woraufhin der Täter ihr sein Geschlechtsteil zeigte.

Nachdem die Klägerin den Mann anschrie, spazierte dieser seelenruhig über den Parkplatz und stieg in ein dunkles Fahrzeug. Eine Fahndung, an der mehrere Patrouillen beteiligt waren, verlief negativ.

Laut Angaben der Polizei trug der Täter eine blaue Jeanshose und eine blaue Jacke. Der Mann ist zirka 1,70 m groß, hat ein rundes Gesicht und ist südländischer Herkunft.Bereits vergangene Woche trieben zwei Exhibitionisten ihr Unwesen. In beiden Fällen wurden Kinder Zeugen davon.