Trier
Geschreddertes Metall in Flammen


Zu einem Brand im Trierer Hafen ist am Mittwochabend die Feuerwehr ausgerückt. Verletzt wurde niemand und auch der Sachschaden ist gering. Die Feuerwehren wurden um 22 Uhr alarmiert. In der Halle eines metallverarbeitenden Betriebs im Trierer Hafen stand geschreddertes Metall in Flammen.
Das Feuer konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden. Die etwa zweistündigen Löschmaßnahme der Berufsfeuerwehr und der Löschzüge Pfalzel und Ehrang wurden von einem Radlader unterstützt. Vermutlich war Selbstentzündung die Brandursache.
Im Einsatz waren 40 Wehrleute, das DRK Ehrang und die Polizei Schweich.