Autobahn A13
Sechs Verletzte bei Kollision


Zwei Menschen wurden schwer verletzt, eine Person war eingeklemmt
Wie die Notrufzentrale 112 am Sonntagmorgen meldet, ereigneten sich in den vergangenen Stunden erneut mehrere Unfälle auf Luxemburgs Straßen. Um 22.58 Uhr kam es am Samstagabend am TunnelBiff in Richtung Petingen zu einer Kollision zwischen mehreren Fahrzeugen. Sechs Personen wurden dabei verletzt, zwei unter ihnen schwer.
Eine Person eingeklemmt

Ein Wagen mit vier Insassen war auf nasser Fahrbahn ins Schleudern geraten und frontal mit einem aus der Gegenrichtung kommenden Auto frontal zusammengestossen. Eine Person musste mit schwerem Gerät von den Rettungskräften aus dem Fahrzeugwrack befreit werden. Im Einsatz waren die Rettungskräfte aus Petingen, Differdingen, Beles und Esch/Alzette.

Einige Stunden zuvor landete ein Wagen bei Heinerscheid in Richtung Binsfeld im Straßengraben. Niemand wurde verletzt, meldete die Feuerwehr aus Clerf. Am Sonntagmorgen landete ein Auto inmitten der Verkehrsinsel des Rond-point "Gréivels Barrière" nahe Bartringen. Vor Ort war die Feuerwehr aus Bartringen sowie die Polizei.