Carlo Weis spricht Klartext
"F91-Trainer Grandjean hat einen Ball nach mir geworfen"
Der Rümelinger Coach erbost über das Verhalten seines Kollegen

Ein Unentschieden mit Nachspiel: Beim 1:1 gegen F91 Düdelingen war Rümelingens Trainer Carlo Weis nicht nur über das Ergebnis enttäuscht, sondern auch vom gegnerischen Coach. „Er hat von Anfang an versucht, den Schiedsrichter zu beeinflussen. Das ging mir auf den Geist“, sagt Weis über F91-Trainer Sébastien Grandjean und kritisiert: „Das ist unterste Schublade.“

Unmittelbar nach der Begegnung des elften Spieltags in der BGL Ligue hatte der Luxemburger Trainer seinem Ärger bereits mit teils ironischen Spitzen in Richtung des Düdelinger Amtskollegen Luft gemacht. Weis sprach von einer „traurigen Vorstellung“ des Titelverteidigers und einem „großen Trainer“. Auch am Tag danach stand der 55-Jährige zu seinen kritischen Worten. „Meine Aussagen haben nichts damit zu tun, dass ich mal Trainer in Düdelingen war. Sondern ich habe mich über den Kollegen geärgert“, so Weis. Der Belgier habe ihn auch persönlich mit unfreundlichen Worten angegriffen sowie einmal einen Ball nach ihm geworfen. „Ich lasse mir das nicht bieten.“

Außenseiter Rümelingen hatte den Favoriten, dem mutmaßlich das Achtfache des Rümelinger Budgets an finanziellen Mitteln zur Verfügung stehen dürfte, am Sonntag an den Rand einer Niederlage gebracht. Nach dem 1:0 durch Inacio Cabral kurz vor dem Pausenpfiff führten die Hausherren bis zur 88.', ehe Benajiba den Düdelingern mit einem umstrittenen Foulelfmeter noch einen Punkt sicherte. F91 verlor mit diesem Unentschieden wieder die Tabellenführung an Fola Esch, das am kommenden Wochenende zum Spitzenspiel in Düdelingen erwartet wird.
"Düdelingen hat schon mal besseren Fußball gespielt"

„Düdelingen wird wohl wieder Meister werden, wegen des großen Kaders und der hohen individuellen Qualitäten, aber nicht wegen der Spielanlage“, meint Weis und findet: „Das ist schade. Düdelingen hat schon mal besseren Fußball gespielt.“ Weis selbst war 2001 und 2002 als Trainer mit F91 Meister geworden.

Der Düdelinger Trainer Grandjean seinerseits hatte nach der Begegnung die Platzverhältnisse in Rümelingen scharf kritisiert. "In Rümelingen wird viel rund um den Fußballplatz gebaut aber man hat es verpasst, einen ordentlichen Platz zu haben." Zudem griff er die Rümelinger für ihr Verhalten an. "Sie haben sich in einigen Situationen daneben benommen."