Olympia
Japanischer Shorttracker positiv getestet



Die Olympischen Winterspiele von Pyeongchang haben ihren ersten Dopingfall. Betroffen ist der japanische Shorttracker Kei Saito, wie der Internationale Sportgerichtshof CAS am Dienstag bestätigte. „Er wurde außerhalb des Wettbewerbs positiv auf ein maskierendes Diuretikum getestet und vorläufig gesperrt”, teilte der CAS mit. Saito habe das Olympische Dorf bereits verlassen.

Saito ist 21 Jahre alt und ist der erste japanische Dopingfall bei Winterspielen. Er war als Ersatzmann der 5 000-m-Staffel vorgesehen, die am Dienstag startet. Diuretika können zur Verschleierung anderer unerlaubter Mittel eingesetzt werden.

Luxemburger Wort