Luxemburg muss weiter auf Regen warten



Seit mehr als zwei Wochen hat es in Luxemburg nicht mehr richtig geregnet. Die anhaltende Trockenheit erhöht die Waldbrandgefahr.

Die Trockenheit hat die Großregion weiter fest im Griff: Mindestens bis zum Dienstag erwarten die Meteorologen keine nennenswerten Niederschläge, in Luxemburg soll es sogar bis Donnerstag weitgehend trocken bleiben.
Lokales, Hitze, Sommer, Sonne, Foto: Lex Klern/Luxemburger Wort

Die Temperaturen in Luxemburg sinken in der Nacht auf Sonntag auf 14 bis 16 Grad. Am Sonntag werden Höchstwerte zwischen 19 und 21 Grad erwartet. Vormittags kann es kurzzeitig leicht regnen. Ab Montag pendeln die Temperaturen tagsüber zwischen 19 und sommerlichen 24 Grad.

Wegen der anhaltenden Trockenheit besteht nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes weiter eine erhöhte Waldbrandgefahr. Bauern in den benachbarten Regionen Rheinland-Pfalz und Saarland fürchten bereits Ernteeinbußen beim Winterweizen Raps und Mais. Auch Rinderhalter haben nach bisherigen Angaben des Bauern- und Winzerverbands Rheinland-Nassau Probleme, weil sie wegen der Dürre im vergangenen Jahr keine Futterreserven mehr haben. In den Weinbergen entlang der luxemburgischen Mosel hat die hochsommerliche Witterung hingegen noch keine Konsequenzen.

Luxemburger Wort