Kommentar zur FLBB-Entscheidung: Falsche Wahl



Am Donnerstagabend verkündete der nationale Basketballverband, dass die vorzeitig beendete Saison gewertet wird. Eine falsche Entscheidung. Ein Kommentar.

Der nationale Basketballverband hatte in den vergangenen Jahren immer wieder Probleme, sich in wichtigen Fragen klar zu positionieren. Die FLBB-Verantwortlichen um Präsident Henri Pleimling waren stets kompromissbereit. Ausgerechnet bei der wichtigen Entscheidung ob und wie die Saison nach dem vorzeitigen Abbruch durch die Corona-Krise gewertet wird, wollte man beim nationalen Basketballverband jetzt klare Kante zeigen.

Eine Spielzeit, die vor dem Beginn der entscheidenden Phase beendet wird, zu werten, ist nicht zu rechtfertigen. Mit der Aufstockung der Total League hätte der Basketballverband nicht nur dem Vereinen, sondern auch sich selbst einen großen Gefallen getan.

Um harte und kompromisslose Entscheidungen zu treffen, war dies sicherlich der falsche Zeitpunkt.

Luxemburger Wort